Feb 15 2016

Bezirkskonferenz: Mehr Chancengleichheit für alle

Klaus Adelt, Landtagsabgeordneter für Hof, Petra Ernstberger, Bundestagsabgeordnete für den Unterbezirk Hochfranken, Sebastian H. Fischer, Bezirksvorsitzender Jusos Oberfranken, Stefanie Gröger, Stellvertretende Bezirksvorsitzende Jusos Oberfranken, Jörg Nürnberger, Stellvertretender Unterbezirksvorsitzender SPD Hochfranken

Klaus Adelt, Landtagsabgeordneter für Hof, Petra Ernstberger, Bundestagsabgeordnete für den Unterbezirk Hochfranken, Sebastian H. Fischer, Bezirksvorsitzender Jusos Oberfranken, Stefanie Gröger, Stellvertretende Bezirksvorsitzende Jusos Oberfranken, Jörg Nürnberger, Stellvertretender Unterbezirksvorsitzender SPD Hochfranken

Bei der Bezirkskonferenz der Jusos Oberfranken am vergangenen Samstag in der Münch-Ferber Villa in Hof wurde Sebastian H. Fischer aus Sparneck mit 96 Prozent Ja-Stimmen als Bezirksvorsitzender im Amt bestätigt. Fischer fordert von der SPD mehr Durchsetzungsvermögen in der großen Koalition zum Wohle der Schwächeren der Gesellschaft. Daher werden sich die Jusos Oberfranken mit ihren Forderungen in das Wahlprogramm der SPD zur nächsten Bundestagswahl einbringen. Schwerpunktmäßig beschäftigte sich die SPD-Jugendorganisation mit dem Thema Gleichstellung. Als Referentin luden Sie Marion Uhla-Mayer, Beauftrage für Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit ein. Die oberfränkischen Jusos beschlossen, dass die Berufschancen für Frauen deutlich erhöht werden müssen, insbesondere durch den Ausbau einer flexibleren Kindebetreuung.

Weiterlesen »

Jan 04 2016

Rotes Blättla – Ausgabe 12-2015

Dez 01 2015

Hofer Jusos kritisieren teuerstes Stadtbusticket Oberfrankens

Die Erhöhung der Fahrpreise für Stadtbustickets auf 2,50 Euro stößt bei den Hofer Jusos auf Unverständnis. Ihrer Meinung nach wird das den öffentlichen Nahverkehr noch unattraktiver werden lassen. Bereits jetzt hat Hof mit 2 Euro die teuersten Ticketpreise Oberfrankens. Zum Vergleich: In den anderen kreisfreien Städten Bamberg und Bayreuth kostet ein Ticket 1,80€, in Coburg 1,60€. „Eine Preissteigerung um 25 Prozent bei gleichzeitiger Ausdünnung des Fahrplanes ist schon ein starkes Stück“, findet die Vorsitzende der Hofer Jusos, Dilara Sacik. „In München würde eine Einzelfahrkarte dann gerade einmal 20 Cent mehr kosten als in Hof. Wir haben dann Fahrpreise wie in der Großstadt aber Spätverkehr um 19.00 Uhr.“ Nach Ansicht Saciks werden diese “Wucherpreise” zu noch weniger Fahrgästen und damit noch weniger Einnahmen führen.

Weiterlesen »

Nov 30 2015

Fußballturnier „Gemeinsam sind wir stark, gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit“

Sonntag, 29. November 2015. Göbel Halle Helmbrechts, Landkreis Hof.

Zum dritten Mal in folge fand das Fußballturnier der Grünen gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit statt.

Ein tolles Turnier, in diesem Jahr mit 15 Mannschaften, eine davon waren wir.

Hier ein paar Bilder unserer Mannschaft:

Okt 29 2015

EU Verordnung zur Netzneutralität

 

Den Beschluss des Europäischen Parlaments zu der neuen Telekommunikationsverordnung stößt bei den Jusos Oberfranken teilweise auf Zustimmung, aber auch auf Kritik. Positiv registrieren die Jungsozialisten dass das EU-Parlament dem Grundsatz der Netzneutralität folgen und die Roaming Gebühren bis 2017 komplett abschaffen möchte. Dies ermöglicht eine gleichberechtigte mobile Kommunikation, auch im Europäischen Ausland.

„Die Verordnung lässt jedoch zu viele Schlupflöcher offen und widerspricht so seiner eigentlichen Position“, so Sebastian H. Fischer, Bezirksvorsitzender der Jusos Oberfranken.

Weiterlesen »

Aug 20 2015

Digital Leben in Oberfranken

 

Das Internet, PC und Handy sind mittlerweile nicht nur unverzichtbar, sondern ständiger Begleiter in der modernen Gesellschaft geworden. 

Mit diesem Thema beschäftigen sich die Jusos Oberfranken am Donnerstag, dem 10.September, um 19 Uhr in der Münch-Ferber-Villa in Hof. Sie diskutieren mit Doris Aschenbrenner, netzpolitische Sprecherin der BayernSPD, Prof. Dr. Richard Göbel, wissenschaftlicher Leiter des IISYS-Instituts der Hochschule Hof, und Matthias Stock, Technischer Service Thüga Metering Service GmbH, in Naila, über digitale Bildung, Datenschutz und schnelles Internet.

Wie kann man Kindern und Jugendlichen den richtigen Umgang mit dem Internet beibringen? Wie kann man das Internet zur Berufsausbildung nutzen? Sind die Datenschutz-Regeln zu unternehmerfreundlich? Ist das ländliche Gebiet genügend mit dem schnellen Internet versorgt? Wiekann man den Ausbau vorantreiben? Diese und mehr Fragen werden den Experten gestellt. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, eigene Fragen an das Publikum zu stellen. 

Moderiert wird die Veranstaltung von Holger Kamecke, bekannt von extra-Radio. 

Der Eintritt ist frei. Alle Gäste bekommen einen von den Jusos eigens kreierten Begrüßungscocktail. Einlass ist ab 18 Uhr 30.

Seite 2 von 612345...Letzte »