Kein Bundeswehreinsatz in Chemnitz – Distanzierung von der Mitteilung der Jusos Kulmbach-Lichtenfels

Am 27. August hat der Juso-Unterbezirk Kulmbach-Lichtenfels, vertreten durch ihren Vorsitzenden Simon de Ridder, eine Pressemitteilung veröffentlicht. Dort wird unter anderem der Einsatz der Bundeswehr als Konsequenz aus den Vorfällen in Chemnitz diese Woche gefordert (Quelle: http://reporter-24.com/2018/08/jusos-fordern-bundeswehreinsatz-nach-strassenterror-von-chemnitz/). Der Bezirksverband der Jusos